Bericht - Familienfahrt 05. - 12. Januar 2020

Fahrt Nr. 2 : St. Michael/Lungau - Österreich



Familienfahrt die 20te.

Die perfekte Woche!

20 Jahre! Ein kleines Jubiläum war die diesjährige Familienfahrt des Skiclubs Büttelborn nach St. Michael im Lungau. Das Wetter (so bestellt) hatte für die 62 Teilnehmer nur Gutes im Sinn. Bis auf eine tieffliegende Schneestange mit geringer Schadenauswirkung war die Anfahrt für die Mehrheit verkehrsarm und reibungslos. Die Sonne hatte uns bereits ab München auf den Weg in unser Stammhotel Wastlwirt mit vielen neu renovierten Zimmern begleitet. Der Check-In war wie gewohnt durch die Damen vom Empfang perfekt vorbereitet. Die Ersten Teilnehmer haben sich bereits am Nachmittag mit Ski und Snowboards bei Sport-Rest oder dem Firn-Sepp ausgestattet, oder einen Skikurs gebucht. Die mittlerweile obligatorische abendliche Begrüßung der noch nicht ganz vollständigen Teilnehmergruppe wurde mit einem Glas Sekt vom Hotelier Sebastian Baier begleitet. Der Hunger war groß, daher ging es danach endlich in die "Lungauer Stuben" und die "Rauchkuchl". Eine Woche Gaumenschmaus für jeden Geschmack, frisch zubereitet....wir hatten den "Neuen" nicht zuviel versprochen, die Erfahrenen wussten worauf sie sich freuen können.

Die ersten Skifahrer sind bereits mit dem frühen Bus am Montag zu den Pisten gefahren. Ob Aineck, Speiereck/Grosseck,Katschberg oder Obertauern, perfektes Wetter, perfekter Schnee, perfekt präparierte Pisten und perfekte Temperaturen....besser ging es nicht, und das blieb so die ganze Woche (wenn Engel reisen). Traumhaftes Skifahren oder Boarden war angesagt, keinerlei Wartezeiten bis zum Gipfel und gefühlt war der Skiclub zeitweise alleine auf der Piste.

Die wichtigste Frage eines jeden Morgen war: "auf welche Hütte gehen wir denn?" und schon stand das Tagesprogramm, was häufig im Chrizzly Schirm und Maria's Team beim Apres Ski endete. Nach Rückkehr ins Hotel stand Stärkung an der "Jause" oder auch Sauna und Hallenbad auf dem Programm. Das Abendprogramm war intensiver als sonst, aber dazu später. Neben den bewährten 6-Gang Romantikdinner im Weinkeller, dem "Late-Night Wellness im Hallenbad, luden auch der Fitnessraum, Tischtennis, Dart, Tischkicker oder Billard zu Aktivitäten ein. Sehr beliebt war natürlich auch einfach zusammensitzen bei einem Glas Wein oder Bier an der Hausbar bei Lena.

Auch die Nicht-Skifahrer kamen in der gesamten Woche bei diesen perfekten Rahmenbedingungen auf Ihre Kosten bei Schneewanderungen, Kutschfahrten oder Wellness-Auszeit in Hallenbad und Sauna. Für die mitgereisten Langläufer waren perfekte Loipen entlang der Mur oder auf der Höhe am Katschberg, Prebersee oder Mauterndorf angelegt.


Wie schon erwähnt gab es neben dem üblichen Programm fast täglich neue Abendaktivitäten.

Montag: Perfekter Skitag und am Abend Eisstockschiessen zum Dritten auf der lokalen Eisstockbahn von St. Michael. Die bestens vorbereitete Bahn lud zur Herausforderung "Hotel gegen Skiclub". Der Hotelier Sebastian Baier hatte sich in Person von Andi (dem früheren Tourismus Obmann) Verstärkung geholt. Trotz des hier und da flexibel gestalteten Regelwerkes gewann am Ende Team Sebastian (bestehend aus dem Skiclub Büttelborn) den Wettbewerb. Es wurde lautstark gekämpft, gejubelt, getrauert und offensichtlich hatten die Teilnehmer viel Spaß, denn der stand im Vordergrund. Die anschliessende Siegerehrung wurde mit Bier und Glühwein gefeiert.

Nach dem ausgiebigen Feiern des Sieges kamen auch sehr spät die Reisenachzügler inklusive dem Fahrtenleiter nach St. Michael und dem Wastlwirt - endlich.

Dienstag: Nächster perfekter Tag und am Abend Late Night Wellness bei Kerzenschein und einem Glässchen Sekt oder für einige Romantik Dinner mit einem Gaumenschmaus von Essen.

Mittwoch: Wieder ein perfekter Skitag und Premiere für late Evening "Apres Ski" im Chrizzly Schirm bei Maria. Party bis die extra organisierten Busse kamen. Ein schöner Abend, der wiederholt werden könnte.

Donnerstag: Ski, Ski, Ski, Ski, Ski, Ski mit anschiessener Erholung im Hotel an der Bar oder den vielen Möglichkeiten zur Entspannung oder Unterhaltung.

Freitag: Sonne und Ski, am Abend dann die Fackelwanderung zur Hofalm, wo wir schon mit einem leckeren Glühwein begrüsst wurden. Eine tolle, gemütliche Hütte erwartet und mit Getränken nach freier Auswahl, einigen Gesangseinlagen des Hüttenwirtes und seiner Frau und gute Stimmung. Auf dem Nachhauseweg versuchten sich einige noch im "Trichterl" beim Dart mit einer späteren Heimkehr ins Hotel.

Samstag:

Letzer, wiederum perfekter Skitag und am Abend: Das Hotel läd in den Gastgarten vom Hotel. Bei einem Bratapfelpunsch, Tee oder auch einem Glas Romantik-Secco. Das Hotel dankte dem Skiclub für 20 Jahre Treue zu Sankt Michael und dem Wastlwirt. Gleichzeitig wurden auch Teilnehmer für 5, 10 oder gar 15 malige Urlaubsaufenthalte im Wastlwirt geehrt. Die Aussicht auf die Familienfahrt 2021, die wiederum von Ralf Schmierer, unterstützt durch seine Frau Karina, organisiert werden wird, und eine stimmungsvolle Atmosphäre an diesem schönen Winterabend rundete diese Feier perfekt ab..

Am Sonntag ging es staufrei, unfallfrei und entspannt zurück ins Rhein-Main Gebiet. Eine tolle Woche ohne Unfälle und Verletzungen bei bester Stimmung im Hotel Wastlwirt beim großartigen Team um Sebastian Baier.

Im kommenden Jahr feiert der Skiclub Büttelborn die 21.Ausgabe der Familienfahrt nach St.Michael/Lungau. Ein umfangreiches Programm mit einigen Überraschungen wartet auf die TeilnehmerInnen. Infos über diese Fahrten dann ab Frühsommer auf unserer Webseite www.skiclub-buettelborn.de oder in der lokalen Presse. Gerne auch Aufnahme in den Mail-Verteiler der Fahrtenleitung unter ralf.schmierer@skiclub-buettelborn.de.


Ralf Schmierer / Meikel Goehde


Bilder

 

 


Homepage Inhaltsverzeichnis Termine Über uns Impressum Fahrten Fahrtenbedingungen Fahrtenanmeldung Beitrittserklärung Vorstand Links

Bei Fragen oder Anregungen schicken Sie doch einfach eine E-Mail an den Verantwortlichen für diese Seiten webmaster@skiclub-buettelborn.de

Diese Seite wurde erstellt / geändert am 02.02.2019