Allgemeine Fahrtenbedingungen

 

1. Allgemeines
Teilnahmeberechtigt sind insbesondere die Mitglieder des Clubs, soweit nicht eine altersmäßige Begrenzung ausgeschrieben ist. Die Teilnahme von Nichtmitgliedern ist möglich. Die Unterschrift auf der Einzahlung gilt als Einverständnis der Erziehungsberechtigten für jugendliche Teilnehmer. Mit der Anmeldung werden die allgemeinen Fahrtenbedingungen anerkannt.

2. Haftung
Dem Reisenden stehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte ( 651 c ff. BGB) und Schadensersatzansprüche zu. Die vertragliche Haftung des Skiclubs als Veranstalter auf Schadenersatz für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist insgesamt auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig durch den Skiclub als Veranstalter herbeigeführt worden ist. Die Beschränkung der Haftung auf den dreifachen Reisepreis gilt auch, soweit der Skiclub als Veranstalter für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

3. Versicherungsschutz
Für jede Fahrt ist die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzversicherung abgeschlossen. Im Interesse unserer Teilnehmer und wegen möglicher Schadenersatzansprüche empfehlen wir den Abschluß einer Privathaftpflichtversicherung bzw. DSV-Versicherung. Krankenscheine (Berechtigungs- oder Anspruchscheine von der für den Teilnehmer zuständigen Krankenkasse) sollten insbesondere bei Auslandsreisen mitgenommen werden. Die Clubmitglieder sind zusätzlich in der Sportunfallversicherung des LSB versichert. Auf die Möglichkeit einer zeitlich befristeten Zusatzversicherung für Gepäck, Unfall und Krankheitsfall wird hiermit verwiesen.

4. Rücktritt durch den Skiclub
Der Skiclub kann bis zu zwei Wochen vor Beginn einer Freizeit von dem Vertrag zurücktreten, wenn die in der Ausschreibung und in der Reisebestätigung angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Im Falle eines solchen Rücktritts werden dem Reisenden bereits geleistete Zahlungen umgehend zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

5. Rücktritt durch den Reisenden, Stornogebühr
Vor Reisebeginn kann der Reisende jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei der Reiseleitung. Bei Rücktritt vor Anmeldeschluß fällt keine Rücktrittsgebühr an. Bei Rücktritt nach Anmeldeschluß wird eine Rücktrittsgebühr in Höhe der dem Skiclub entstehenden Kosten, mindestens jedoch 75,-- einbehalten, falls keine Ersatzperson gestellt wird. Bei Reiseabbruch aus von Teilnehmern zu verantwortenden Gründen besteht kein Anspruch auf Erstattung.

6. Reiserücktrittskostenversicherung
Der Skiclub Büttelborn empfiehlt den Fahrtenteilnehmern den Abschluß einer Reiserücktrittskostenversicherung. Nähere Auskünfte hierüber erhalten Sie bei Ihrem Versicherungsberater.

7. Ausweis, Pässe
Bei Auslandsreisen muß jeder Teilnehmer im Besitz eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses sein. Die Personalpapiere sind im Handgepäck zu verwahren. Geltende Zoll- und Devisenbestimmungen sind zu beachten.

8. Betreuung und Skiunterricht
Folgende Formen der Betreuung und des Skiunterrichtes bietet der Skiclub Büttelborn im Rahmen seiner Skifreizeiten an:

  -

Reiseleitung (Grundsätzlich Bestandteil der Leistungen)

  -

allgemeine Skibetreuung:
Skifahren in Gruppen (möglichst gleiches Fahrkönnen) unter Führung eines Verantwortlichen (kein Skiunterricht).
Ist grundsätzlich Bestandteil der Leistungen, aber nur auf Wunsch.
Den Bedarf für Skibetreuung bitte beim Reiseleiter anmelden.

  -

Skiunterricht durch eingesetzte Übungsleiter:
Den Bedarf bitte beim Reiseleiter anmelden.

  -

Skiunterricht durch Skilehrer:
Den Bedarf bitte beim Reiseleiter anmelden.

  -

Jugendbetreuung:
Bedeutet die komplette Betreuung bei Jugendskifreizeiten (Grundsätzlich in den Leistungen enthalten).

Die Kosten für den Skiunterricht durch eingesetzte Übungsleiter und Skilehrer tragen die Skikursteilnehmer, falls diese nicht in den Fahrtkosten enthalten sind (siehe Leistungsumfang der einzelnen Fahrten).
Eine ordnungsgemäße Betreuung ist nicht gewährleistet, wenn sich Teilnehmer aus der Gruppe entfernen oder den Anweisungen nicht Folge leisten.

9. Jugendfahrten
Den Weisungen der Fahrtenleitung während der Fahrt und am Urlaubsort ist unbedingt Folge zu leisten. Bei groben Verstößen dagegen und bei Handlungen, die dem Ansehen des Skiclubs schaden können, ist die Fahrtenleitung berechtigt, den Teilnehmer von der weiteren Teilnahme an der Freizeit auszuschließen. Eine Rückvergütung der Kosten wird nicht gewährt. Die Kosten bei vorzeitiger Abreise gehen zu Lasten des Teilnehmers. Bei den Jugendfahrten wird nur in Gruppen gefahren. Grundsätzlich wird Skiunterricht erteilt. In den Zimmern darf weder geraucht noch Alkohol getrunken werden. Bettruhe ist um 22.00 Uhr.

10. Vorbuchung
Alle Mitglieder des Skiclubs, die an einer der Fahrten des Skiclubs der jeweils aktuellen Skisaison teilnehmen, erhalten die Möglichkeit, eine Vorbuchung für diese Fahrt für die kommende Skisaison wahrzunehmen, falls der zuständige Ansprechpartner den Teilnehmern die Fahrt als Wiederholungsfahrt per Email ankündigt und eine Vorbuchung anbietet. Interessierte Mitglieder können sich bis zu dem Termin, der bei der angekündigten Fahrt aufgeführt ist, bei dem jeweiligen Ansprechpartner der Fahrt schriftlich formlos anmelden. Sie erhalten von dem Ansprechpartner eine Bestätigung für eine solche Vorbuchung und eine Mitteilung über die Höhe der Anzahlung. Die Vorbuchung wird mit Eingang der Anzahlung auf dem Konto des Skiclubs verbindlich. Bei limitierten Plätzen einer Skifahrt gilt die Reihenfolge der Verbindlichkeit einer Vorbuchung. Mitglieder, die eine Vorbuchung wahrgenommen haben, müssen sich trotzdem für diese vorgebuchte Skifahrt gemäß Ziffer 11 anmelden, nachdem sie im offiziellen Veranstaltungskalender ausgeschrieben wurde. Eine Anzahlung ist in diesem Fall nicht mehr erforderlich.

11. Anmeldung
Anmeldung zu den Freizeiten sind nur durch Abgabe des Anmeldeformulars bei dem Reiseleiter möglich. Mit der schriftlichen Anmeldung für eine Reise erhält der Reiseinteressent eine Reisebestätigung. Sie enthält alle wesentlichen Angaben über die gebuchten Reiseleistungen. Gegen Aushändigung der Reisebestätigung wird eine Anzahlung/Gesamtzahlung gemäß der Reiseausschreibung und Reisebestätigung fällig. Diese kann durch Einzahlung/Überweisung auf unser Konto IBAN: DE84508900000028445008 bei der Volksbank Südhessen - Darmstadt (BIC: GENODEF1VBD) erfolgen.
Bei Rückfragen sprechen Sie bitte die entsprechenden Reiseleiter an.
Auf dieser Homepage sind vorgefertigte Anmeldeformulare, mit denen Sie Ihre Anmeldung tätigen können. Da bei allen Skifreizeiten die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge der Abgabe des Anmeldeformulars bei der Reiseleitung registriert. Bei kurzfristigen Anmeldungen sprechen Sie bitte den entsprechenden Reiseleiter an. Bei voller Belegung einer Freizeit erfolgt die Benachrichtigung über die nicht mehr mögliche Teilnahme durch Rücküberweisung des Betrages.
Bitte den Bedarf an Skibetreuung, Skiunterricht durch Übungsleiter oder Skiunterricht durch Skilehrer auf jeden Fall mit der Anmeldung beim Reiseleiter angeben.

 


Homepage Inhaltsverzeichnis Termine Über uns Fahrten Fahrtenbedingungen Fahrtenanmeldung Beitrittserklärung Vorstand Links

Bei Fragen oder Anregungen schicken Sie doch einfach eine E-Mail an den Verantwortlichen für diese Seiten webmaster@skiclub- buettelborn.de

Diese Seite wurde Erstellt / Geändert am 29.07.2014